Campingparadies Niederlande

27 August 2017 /
Ja, okay, ein Camping-Post über die Niederlande mag klischeehaft sein. Aber (!) ich lebe nahe an der Grenze und kenne dadurch einige Niederländer und glaubt mir, wenn ich sage, dass ich nicht einen Niederländer kenne, dessen Familie nie einen Wohnwagen oder ein Wohnmobil besessen hat. Auch ich selbst habe einige Campingerfahrungen in diesem Land machen dürfen, weshalb ich euch heute über die Möglichkeiten dort berichten möchte.

Familiencamping im großen Stil


Urlaub auf dem Campingplatz Beerze Bulten.

Meine erste Campingerfahrung in den Niederlanden habe ich gemacht, also ich elf oder 12 Jahre alt war. Wir waren in Beerze auf einem Familiencampingplatz. Dort gab es wirklich alles. Unendlich viele Spielmöglichkeiten und Attraktionen für Kinder. Mit buntem Programm vom Kerzen herstellen bis zu Musikshows. Quasi der Cluburlaub unter den Camping-Reisen. Für uns Kinder war das super. Schön ist es auch für aufgeschlossene Einzelkinder, denn hier lassen sich schnell Freunde finden, besonders weil fast alle Niederländer sehr aufgeschlossen sind.

Boerencamping im kleinen Kreis

 
Urlaub auf dem Campingplatz Berend Botje.

Von meinen Erlebnissen beim Boerencamping habe ich euch ja bereits einmal erzählt. Das Konzept dahinter ist schnell erklärt. Auf einem ehemaligen Feld beziehungsweise in einem großen Garten finden sich hinter Privathäusern mit Badanlagen einige wenige Stellplätze. In unserem Fall waren es circa 15. Hier geht es eher gemütlich zu. Die meisten Gäste sind 50+ und wollen überwiegend ihre Ruhe haben. Lange Abende im Vorzelt sollten eher ruhig verlaufen.

Kleiner Campingplatz bei großer Stadt


Urlaub auf dem Campingplatz Natuurbad en Camping Engelbert

Dieses Jahr hatten meine Mutter und ihr Freund wieder einen Stellplatz für den Wohnwagen. Für zwei Wochenenden bin ich deshalb ebenfalls wieder in den Niederlanden campen gewesen. Dieser Platz war eine Mischung aus den beiden bereits vorgestellten Plätzen. Es handelt sich um einen eher kleinen Campingplatz auf der jeder Langzeitcamper den anderen kennt. Es gibt einen großen See, der mit Sprungturm und Badeaufsicht perfekt für Kinder geeignet ist. Abends finden im Sommer kleine Aktionen in dem kleinen Imbiss "Kantine" statt. Der Platz liegt in Fahrradnähe zu Groningen. Also auch perfekt für junge Leute geeignet. 


Für wen ist campen in den Niederlanden etwas?

Ganz wichtig ist: Niederländer sind sehr offene Menschen, die sehr gerne mit ihren Campingnachbarn in Kontakt treten. Wer das nicht mag und nicht sucht, ist im falschen Land zum Campen oder ist eventuell auf einem Campingplatz sowieso falsch. Außerdem lohnt es sich gerade bei den kleineren Campingplätzen, wenn man gerne mit dem Fahrrad fährt und dieses auch mitnehmen kann. Wenn keine Attraktionen vor Ort geboten sind, ist das Auto häufig nicht das beste Beförderungsmittel. Ansonsten gibt es in den Niederlanden für jeden den richtigen Campingplatz, man muss nur wissen, was man will. Die meisten Plätze haben auch Stellplätze für Wohnmobile, Wohnwagen aber auch für einzelne Zelte. Bei den etwas größeren finden sich auch häufig mietbare Hütten oder sogar kleine Häuser. 

1 Kommentar:

  1. hey meine liebe, dank für deine Worte auf meinem Blog.
    Ach ich liebe Camping, das erinnert mich an Festivals, Natur und Sommer!!!

    Ich grüße Dich diesmal aus Thailand, ab morgen geht es 10 Tage in ein Buddhistisches Kloster. Mein letzter Blog Eintrag ist über Malaysia, ich freue mich auf deine Worte, eine liebe Umarmung Laura.

    AntwortenLöschen

Hey :) Lass mir doch einen Kommentar da.
Konstruktive Kritik ist ebenfalls erwünscht :D
Liebe Grüße Anneke