Mottowoche Abitur 2016

30 März 2016 /
Mein letzter Post zur Mottwoche bei meinem Abschluss nach der 10. Klasse kam gut an und deshalb möchte ich dir natürlich nicht die diesjährige Mottowoche vor dem Abitur enthalten. Kaum zu glauben, dass die letzte Mottowoche schon wieder 3 Jahre her ist.



Am ersten Tag der Mottowoche machten wir eine Zeitreise und erlebten unseren ersten Schultag erneut. Alles war bunt und voller Süßigkeiten.

Am Tag zwei habe ich mir ein Paar Fußballschuhe geliehen, ein altes Shirt bemalt und bin dann als Vanessa Butz von den Wilden Kerlen zur Schule gegangen.








Tag drei, Motto "Asozial". Denn Tag zuvor war ich noch einmal Powershoppen bei "Tedi" und konnte dort diese grauenvoll glitzernden  Herzohrringe und unhandlichen Fakenails erstehen. Diese Dinger anzukleben war übrigens der Horror, zwischenzeitlich klebten sogar zwei meiner Finger aneinander. Zum Glück hatte ich Nagellackentferner zuhause.


Am nächsten Tag war wieder eine Zeitreise angesagt. Es ging wahlweise in die 80er oder 90er zurück. Also Tattookette gekauft, Arschgeweih aufgemalt und los ging es. Super an diesem Motto war auch der passende Ghettoblaster mit alter Musik.




Freitags, passend zu unserem Werte und Normen- Unterricht, kleideten wir uns zum Thema Gender. Besonders witzig war dabei natürlich das Aussehen der Jungs. Einer von meinen Jahrgangskameraden hatte sich in ein elegantes, schwarzes Kleid geworfen und eine weißhaarige Perücke aufgesetzt. Er konnte wirklich elegant auf seinen Absatzschuhen laufen und sah wirklich einfach aus, als würde er für die Vogue arbeiten.

Da wir zu viele Idee hatten, haben wir die halbe Schulwoche auch noch mit aufgenommen. Montags ging es gleich mit einem, für mich, perfekten Motto los. Sportfan. Einer der wenigen Tage, an denen ich mich einfach nicht entscheiden konnte, was ich anziehen soll. Die Auswahl war einfach viel zu groß. Am Ende ging es im Trikot dieser Saison und passender Jogginghose, mit zwei Schals und natürlich meiner Mitgliedsnadel los.

Als wahre Ostfriesen und mit zwei super Landwirten im Jahrgang lag ein Motto auf der Hand. E.-S. und J. kamen in typischer Landwirtmontur und alle anderen als Kühe. In der ersten großen Pause fuhren wir in Anhängern an zwei Traktoren auf den Schulhof. Die Aufmerksamkeit war uns mal wieder gewiss.

Am letzten Tag ging es passend zu unserem Pullover-Motto "Langsam oder gar nicht!" als Rentner zu Schule.

Kommentare:

  1. Es war wirklich eine lustige Woche ♥

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie cool, das hast du dir aber zu jedem Tag etwas schönes einfallen lassen! :)

    Alles Liebe <3
    marlendless.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Du kannst dir gar nicht vorstellen,wie ich mich schon auf meine Mottowoche freue nächstes Jahr. "Rentner" ist echt ein cooles Thema. :) Deine Kostüme sind echt mega geil. :D

    Liebe Grüße Pierre

    AntwortenLöschen

Hey :) Lass mir doch einen Kommentar da.
Konstruktive Kritik ist ebenfalls erwünscht :D
Liebe Grüße Anneke