Goodbye February - Hello March

28 Februar 2013 / Kommentieren

Februar

 

(1) + (3) Es wurde wieder viel Fotografiert. Diesen Monat vorzugsweise in Schwarz - Weiß.
(2) Außerdem habe ich das erste Mal beim Projekt "Quotes of the week" von Steffi teilgenommen.


(4) Und es gab mal wieder eine Buchvorstellung.
(5) Außerdem durftet ihr bei der Blogparade meinen Kater besser kennen lernen.
(6) Am letzten Wochenende hatte dann meine beste Freundin Geburtstag. Sie ist 16 geworden und
     es war ein schöner Abend.

März

Geplant ist mal wieder nicht viel. Außer ein Konzert zu dem ihr später mehr erfahrt.
Tja, wir werden sehen, was dieser Monat bringen wird.

Tag 3

26 Februar 2013 / Kommentieren
Heute gibt es nach langer Zeit mal wieder einen Tag, der letzte ist ja schon eine Weile her :) Eigentlich ist es genau der selber Tag wie hier. Aber die Fragen sind ja jedes Mal anders und Fakten kann man sich ja auch immer neu ausdenken. Getaggt wurde ich einmal von Lisa und einmal von Ania.
So nun die 22 Fakten.

 1. Ich schaffe es nie so früh ins Bett zu kommen, wie ich eigentlich will.
 2. Ich verschenke nie irgendwas ohne gut darüber nachgedacht zu haben
 3. Ich finde die Namen Evo (Junge) und Cara (Mädchen) echt toll
 4. Zu Weihnachten gehören für mich Rouladen
 5. Ich kann nicht ohne Jalousie schlafen ...
 6. ... und auch nicht ohne Socken :)
 7. Irgendwann will ich mal im Dirndl aufs Oktoberfest
 8. Ich frühstücke in der Schulzeit jeden Morgen Pfannkuchen.
 9. Mir ist in der Schule immer warm, selbst im Winter.
10. Dafür ist mir zuhause immer kalt, selbst im Sommer.
11. Ich würde sehr gerne einen kleinen Danbo besitzen.
12. Der Führerschein macht mir Angst.
13. Ich besitze eine wunderschöne Halbakkustikgitarre.
14.  Eines meiner Vorhaben ist es, meinen Zahnarzt zu bitten ein Loch in mein Plektrum zu bohren, damit ich es 
       als Kette tragen kann.
15. Ich besitze sehr viele Kunstohrringe, die ich eigentlich gar nicht vertrage.
16. Ich lese gerne, aber sehr wenig in letzter Zeit.
17. Etwas das ich nie hatte, aber immer wollte, ist ein großer Bruder.
18. Meine Katze trägt den Namen von zwei meiner Freunde.
19. Ich bin vom Sternzeichen Waage.
20. Bis vor einem Jahr mochte ich keinen Döner.
21. Ich bin ein totaler Entenfan.
22. Als ich vor ein paar Jahren  mit einer Freundin in Holland war, haben wir an einem Tag beide 26 Enten gekauft. ( Ich weiß Psycho :D)

 

Dann kommen nun erstmal die Fragen von Lisa:
 

01. Was ist dein Lieblingsessen?
Hab ich letztens schon mal erzählt. Die Antwort ist Puffert.

02. Was hälst du von Twitter?
Hab nichts gegen Twitter, aber ich brauche es nicht.

03. Wo siehst du dich in fünf Jahren?
Fünf Jahre sind ganz schön weit weg. Ich hoffe das ich dann studieren werde, allerdings haben mir nun schon viele empfohlen vorher eine Ausbildung zu machen. Also entweder am studieren oder in der Ausbildung. Privat? Wer weiß das schon? Auf jeden Fall sehen ich mich als 21-Jährige.

04. Hast du einen Lieblingsautoren? Wenn ja, welchen?
Ich lese unglaublich gerne Bücher von Isabell Abedi, sie hat auch eines meiner Lieblingsbücher "Whisper" geschrieben. Und auch Jay Asher der sowohl "Tote Mädchen lügen nicht" als auch "Wir beide irgenwann" schrieb, gehört zu meinen Lieblingsautoren. Zusätzlich bin ich ein riesen Fan von J.K. Rowling. Ich meine sie hat "Harry Potter" geschrieben !

05. Hast du Haustiere?
Ja. Meinen wundervollen Kater "Tanne-Thorsten". (klick)
 
 
06. Welches ist dein derzeitiges Lieblingslied?
Momentan habe ich zwei Lieblingslieder. Zum einen "Bilder im Kopf" von Sido und zum anderen "Schönste Zeit" von Bosse.

07. Was war die erste CD, die du dir gekauft hast?
Ohha, ich glaube es war eine Smash. So eine grüne war es, welche Folge weiß ich nicht mehr :)

08. Hast du je so richtig für eine berühmte Person geschwärmt?
Nein. Irgendwie waren die mir schon immer zu unerreichbar. Da reicht dann auch ein unerreichbarer Junge aus meiner Umgebung :)

09. Welches ist deine Lieblingsserie?
Alle möglichen Crime Serien. NCIS , NCIS LA, The Mentalist, Criminal Minds und und und ...

10. Mc Donalds oder Burger King?
Ganz klar Mecces. Ich esse nicht gerne bei Burger King und hab es auch noch nicht oft gemacht. In unserer kleinen Stadt gibt es auch kein Burger King.

11. Welches sind deine Lieblingsblogs?
Die habe ich "neulich"  in meiner Award-Aktion ausgezeichnet. Also wer das gerne wissen möchte, hier ist der Sammelpost.


So und nun die Fragen von Ania:

1. Wieso hast du angefangen zu bloggen?
Meinen ersten Blog habe ich ja gemeinsam mit drei Freundinnen gegründet. Ich kannte Blogs schon vorher und dachte das könnte ich auch. Zuerst hatte ich Angst das ganze alleine zu machen. Irgendwann habe ich dann festgestellt, dass meinen Freunden das ganze nicht ernst nehmen und wir haben beschlossen den Blog zu löschen. Doch das Bloggen hat mir sehr schnell gefehlt, also habe ich meinen eigenen Blog erstellt.

2. Was für Musik hörst du?
Immer noch das selbe wie im letzten Tag :)
Sehr viel verschiedenes. Tim Bendzko,Cro aber auch Green Day und Rise Against.

3. Bist du lieber alleine oder unter Menschen?
Auch das habe ich auch schon beantwortet. Ich bin einerseits gerne unter Menschen, habe Spaß und gehe aus. Andererseits bin ich auch gerne mal zuhause, chille und bereite mich auf die kommenden Tage vor.

4. Deine Lieblingsjahreszeit?
Ich mag den Herbst am liebsten. Im Sommer finde ich meistens zu warm und der Winter ist mir zu kalt. Bleiben noch Herbst und Frühling. Den Herbst mag ich lieber, weil ich da Geburtstag habe.

5. Was machst du am liebsten in deiner Freizeit?
Ich fotografiere am liebsten, was wahrscheinlich allen klar ist. Zusätzlich mache ich mittlerweile ganz gerne Sport. Früher habe ich Sport gehasst. (Bis auf Tanzen das mochte ich schon immer). Mittlerweile spiele ich Volleyball und Jogge, und das Tanzen hab ich ja auch noch :)

6. Dein größter Wunsch?
Glücklich alt werden und am Ende meines Lebens auf das Leben zurückblicken und sagen, ich bereue nichts. Ohh und möglichst viele Dinge von meiner Bucketliste gemacht haben.

7. Möchtest du mal heiraten?
Definitiv. In einem wunderschönen Kleid möchte ich irgendwann den tollsten Mann der Welt heiraten.

8. Gibt es eine Sache die du überhaupt nicht magst?
Grünes Gemüse :) (Naja, bis auf Gurken :D)

9. Dein Lieblingslied zur Zeit?
Wie vorhin erwähnt, sind es "Bilder im Kopf" von Sido und "Schönste Zeit" von Bosse.

10. Vorsetze für's nächste Jahr?
Naja, dieses Jahr hat ja gerade erst begonnen. Aber auch im nächsten Jahr werde ich das Projekt "101 in 1001" weitermachen.

11. Facebook oder Twitter?
Ich besitze weder Facebook noch Twitter, also kann ich dazu nicht wirklich was sagen. Wenn ich mir allerdings eins von beidem machen müsste, wäre es glaub ich Facebook. Der Grund dafür ist, dass alle meine Freunde Facebook haben, aber keiner den ich kenne Twitter.

Jedes mal wenn ich denke ich bin ganz unten angelangt kommt jemand und leiht mir eine Schaufel

22 Februar 2013 / 3 Kommentare
Ich glaube jeder hat so einen Menschen, dem er alles anvertrauen kann. Diese eine Freundin, die einfach immer für einen da ist und auf die man wirklich bauen kann. Das Mädchen, das ständig die selben Gedanken hat wie du. Ihr braucht euch nur angucken und schon wisst ihr was der andere denkt. Codeworte wie "Hast du schon ein Abschlusskleid ?" hat für euch eine komplett andere Bedeutung als für den Rest der Welt. Wenns einem von euch schlecht geht, dann ist der andere da und rettet mal wieder die Welt. Und die elementarsten Fragen stellt doch auch ehrlich gesagt immer die beste Freundin. Auch wenn diese und die dazugehörige Antwort nicht für jedermans Ohren bestimmt sind.
Vor genau 16 Jahren ist einer dieser Menschen geboren worden und weil ich dich einfach liebe gibt es heute einen eigenen Post nur für dich Tanne.

Happy Birthday ♥

Wir beide irgendwann - Lies mal wieder

18 Februar 2013 / 1 Kommentar
Heute gibt es für euch mal wieder einen Post mit ein bisschen mehr Text, denn heute gibt es eine Buchvorstellung. Vorgestellt wird :
Wir beide irgendwann


Grundinformationen :

Name : Wir beide irgendwann
Autor : Jay Asher/Carolyn Mackler
Verlag : cbt
Preis : steht bei mir nicht drauf

Klappentext :

Es ist Mai 1996 und die sechzehnjährige Emma bekommt ihren ersten Computer geschenkt. Mithilfe ihres besten Freunds Josh loggt sie sich ein und gelangt zufällig auf ihre eigene Facebook- Seite - 15 Jahre später! Geschockt stellt sie fest, dass sie mit 31 Jahren arbeitslos und unglücklich verheiratet sein wird. Josh hingegen, alles andere als ein Frauenheld (der erst kürzlich von Emma einen Korb bekommen hat), wird das hübscheste Mädchen der ganzen Schule heiraten und zudem seinen Traumjob ergattern. Emma ist jedoch nicht gewillt, sehenden Auges in ihr Unglück zu laufen. Um das Zusammentreffen mit dem Jungen zu verhindern der sie später mal unglücklich machen wird, beginnt sie, bewusst Änderungen in der Gegenwart herbeizuführen. Doch der Versuch, in ihr Schicksal einzugreifen und dadurch ihr küftiges Facebook- Profil zu verändern, setzt eine fatale Kettenreaktion in Gang ...

Fazit :

Ich hatte mich sehr auf das Buch gefreut, da ich Jay Ashers "Tote Mädchen lügen nicht" geliebt habe und ich wurde nicht enttäuscht. Das Buch ist echt schön. Neben der Liebesgeschichte und dem ganzen Zukunftsgefasel, erkennt man tiefgründigere Themen, wie z.B. die Unnötigkeit von Facebook und wie bewusste, kleine Entscheidungen das Leben verändern können.

Dogs have owners but cats have staff

17 Februar 2013 / 2 Kommentare
Hallo ihr Lieben,
heute möchte ich euch eine schöne Aktion von cllct.net vorstellen. Die Mädels verantstalten eine Bloggerparade zum Thema : Ich und mein Haustier. Weil ich die Idee einfach super finde, war klar das ich mitmachen werde. Also gibt es heute einen Post über mein Haustier. Darf ich vorstellen ... *Trommelwirbel* ....

Mein Kater und ich


Jetzt gibt es noch 10 Fakten über ihn :

  1. Mein Kater hat 1000 Spitznamen wie z.B. Schnuck, Fetti (er nimmt im Winter immer sehr stark zu) und Puschel.
  2. Sein richtiger Name ist allerdings Tanne-Thorsten. Aufmerksame Leser werden jetzt eine namendliche Verbindung zu meiner besten Freundin erkennen :D
  3. Schnuck ist eine bessere Version eines Hundes. Er ist viel schlauer, aber genauso so gefährlich. Beißen, Kratzen und Fangen sind seine größten Hobbys.
  4. Das ist auch der Grund, weshalb meine Freunde Angst vor ihm haben und sich teilweise nicht mehr durch die Hintertür ins Haus trauen oder sich in der Küche verstecken.
  5. Bei mir und Schnuck war es Liebe auf den ersten Blick. "Entdeckt" habe ich ihn auf dem Geburtstag einer Freundin. Ihr Katze hatte gerade Junge bekommen und wir gaben allen Namen, damals passte Schnuck noch locker auf eine Hand.
  6. Meine Kater ist ein richtiger Jäger. Er fängt alles was nicht schnell genug aus dem Weg ist. Vögel, Maulwürfe, Mäuse, ein Babyhasen und eine Bisamratte (!!!) hat der Gute schon gefangen.
  7. Wenn mir noch einmal ein Hundebesitzer sagt, dass Hunde schlauer sind als Katzen, dann raste ich aus. Ich hab noch nie einen Hund gesehen, der nur halb so schlau wie mein Kater ist. Schließlich kann mein Kater sich einen Rundschal anziehen :) (Ein Bild dazu findet ihr auf dem Instagramaccount meiner Schwester)
  8. Tanne liebt es Hunde zu ärgern. Bei unseren alten Nachbarn ist er immer in deren (eingezäunten) Garten gegangen, bis der Hund ihn gesehen hat, dann ist er schnell weggelaufen und hat sich vor den Zaun gesetzt. Ganz nach dem Motto : Haha, ich komm hier raus und du nicht.
  9. Der (ziemlich große) Hund von meiner Cousine wollte einmal nicht aus unserem Hauswirtschaftsraum raus, weil er Angst vor meinem Kater hatte.
  10. Es kann passieren das Schnuck ein zum Einkaufen begleitet oder zum Bus.
So jetzt wisst ihr etwas mehr über den besten Kater der Welt :)

Quotes of the week - Herz

15 Februar 2013 / 3 Kommentare
Passten zum Valentinstag gestern, hat Steffi sich überlegt, dass das Thema diese Woche Herz sein soll. Ich habe lange überlegt ob ich ein neues Bild machen oder lieber nach einem alten suchen sollte.
Letzten Endes habe ich mich dann beim durchforsten meiner Festplatte für ein altes Bild entschieden. Es ist aus dem Sommer und somit qualitativ wesentlich besser, als alles was ich jetzt hätte fabrizieren können. Die, die meinen Blog noch mit altem Design kennen, wird es an meinen alten Header erinnern, weil es vom Headershooting stammt. Ich habe es mal etwas anders bearbeitet als ich es ursprünglich hatte. So gefällt es mir jetzt eigentlich ganz gut.

"You can close your eyes to the things you do not want to see, but you cannot close your heart to the things you do not want to feel."
- Johnny Depp

Wenn ihr noch mehr "Quotes of the week" sehen wollt, dann schaut doch hier vorbei.

 

14 Februar 2013 / Kommentieren

Edward: " Du hast keine Angst davor in einem Haus voller Vampire zu sein, aber davor, ob sie dich mögen werden?"

 
Erinnert euch dieses Bild auch so an Twilight ? Mich auf jedenfall total. Naja, so das wars auch schon wieder, bin total müde. Hoffentlich werden meine Posts bald mal wieder ein wenig besser (?!) ... das ist irgendwie nicht das richtige Wort aber ich finde gerade kein besseres.
Danke an alle meine wundervollen Leser ♥
 
 
P.S. Fotcontest: hier

I love it

11 Februar 2013 / 3 Kommentare

Ich will wieder Sommer. Eigentlich mag ich denn Sommer nicht so besonders, aber momentan ist es einfach nur kalt und blöd. Ich möchte Sonne, im Graß liegen und Kreativität. Denn die ist bei den meinsten Menschen einfach größer wenn die Sonne scheint und alles fröhlich und bunt wirkt.

Quotes of the week - Bücher

09 Februar 2013 / 1 Kommentar

Gesichter sind die Lesebücher des Lebens.

Frederico Fellini
Das hier ist mein erster Beitrag zu einem Projekt das Steffi ins Leben gerufen hat. Sie stellt jeden Mittwoch ein Thema online zu dem man sich dann ein Zitat sucht und dieses dann fotografisch interpretiert. Das Thema hier kann man sich ja denken : Bücher. Ihre Umsetzung seht ihr hier und wer genaueres über das Projekt wissen will, klickt am besten mal hier.

Now you understand why Peter Pan didn´t want to grow up

08 Februar 2013 / Kommentieren





Ja, ich habe Angst. Nein, das sag ich nicht einfach so. Es gibt vieles was mir daran Angst macht. Glaub es oder glaub es nicht. Kann sein das du meinst ich brauche mir keine Sorgen machen. Ich schaffe das doch locker und selbst wenn nicht, dann ist es bei mir sowieso kein Weltuntergang. Das ist was du glaubst. Aber mir macht es was aus. Wie du wissen solltest, bin ich sehr perfektionistisch. Es macht mich verrückt wenn ich weiß, dass ich es besser gekonnt hätte. Also entspannen und zurückfallen lassen, kann ja sowieso nicht viel passieren, ist nicht für mich. Nein ! Das möchte ich nicht. In letzter Zeit gibt es in meinem Leben viel Gerede über die Zukunft, zuviel. Ich rede jetzt nicht über solche Spinnereien, die man mit Freunden so über die Zukunft macht. Von wegen du heiratest den, ich den und der Junge aus der Parallelklasse wird nicht heiraten. Dafür steht irgendwann ein Kind vor der Tür und sagt: "Hallo, Papa!".
Nein, ich rede von diesen Dingen, die auf einmal so unglaublich nah scheinen. Die Abschlussprüfungen im April. Die Entscheidung welches Fach werde ich für mündlich Prüfung wählen oder soll ich eine Eratzleistung erbringen ? Dann die Oberstufe. Wähle ich Latein ab oder brauch ich es später wieder ? Dazu müsste ich jetzt mein Profil überdenken. Aber das wirkt noch so fern. Abitur, das dauert noch 3 Jahre bis es nah ist. Dann wird man ständig gefragt: "Willst du studieren ?" Wenigstens da kenne ich die Antwort. Ja ! Doch dann kommt die nächste Frage : "Was denn ?" Und dann bin ich wieder überfordert.
Ja, ich habe Angst. Nein, das sag ich nicht einfach so. Es gibt vieles was mir daran Angst macht. Glaub es mir ruhig, auch ich bin beunruhigt.

Apfelmuffins - 101 in 1001

02 Februar 2013 / 1 Kommentar
Heute gibt es mal ein Rezept für euch. Wer meine 101 in 1001- Liste liest, sieht das ich mir vorgenommen habe jeden Monat etwas nach Rezept zu backen oder zu kochen. Heute gibt es das eher unspektakuläre Rezept für Apfelmuffins. Da ich eigentlich unfähig im Kochen und Backen bin , das endet bei mir meist nicht so gut für unsere Küche. Aber diesmal ist alles gut gegangen und ich präsentiere euch meine Apfelmuffins.


Das braucht ihr dafür :

250 g Äpfel
2 El Zitronensaft (geht notfalls auch ohne)
250 g Mehl
2 Tl Backpulver
1/2 Tl Natron
1 Ei
125 g Zucker
1 Packung Vanillezucker
80 ml Pflanzenöl
250 g Naturjoghurt
Muffinförmchen

Ich kann euch nur die Muffinförmchen von IKEA ans Herz legen. Die Muffins lassen sich aus ihnen ganz leicht herausnehmen und die Förmchen sind wiederverwendbar, einfach abwaschen.


How to do it :

Als erstes wird der Apfel in Würfel geschnitten und mit dem Zitronensaft beträufelt, da er sonst braun wird. Wenn ihr keinen Zitronensaft da habt, müsst ihr euch entweder beeilen oder den Apfel später schneiden. Als nächstes vermengt ihr das Mehl mit dem Natron. Dann wird das Ei verquirlt. Jetzt nehmt ihr den Zucker,Vanillezucker, das Öl und den Joghurt und mischt diese dann zusammen mit Ei und Apfelwürfel in eure Mehlmischung. Jetzt ist eure Teig fertig und ihr könnt ihn in eure Förmchen machen. Diese werden dann noch für 30 Minuten bei 180 °C in den Backofen gepackt (Umluft : 160°C). Nach dem Backen noch auskühlen lassen und dann könnt ihr die Muffins genießen.

Gut schmecken die Muffins übrigens mit Tee :)